TITLE

DESCRIPTION

Tafelfolie Muster

Abb. 11 ist eine perspektivische Ansicht, die das Entfernen des Folientransferpapiers aus dem Textil veranschaulicht, um eine Schicht auf dem Textil zu hinterlassen; Und ebenso schreibt man zum Multiplizieren (ax2 + bx + c)(dx3 + ex2 + fx + g) die gleiche Tabelle Wie in ABB. 10 dargestellt, nachdem das Folientransferpapier und Pergamentpapier vorhanden sind, wird die Wärmepresse 41 durch Drücken der Wärmepresse Platte 45 gegen das Pergamentpapier 53 aktiviert, das wiederum das Folientransferpapier 47 gegen die jeweiligen Schichten farbiger Tinte drückt 37 , weiße Unterbasis 35, Vorbehandlung Flüssigkeit 33 und Textil 31. Die Wärmepresse wird bei einer Temperatur und für eine ausreichende Zeit aktiviert, wie von den Fachkundigen bestimmt werden kann. Es ist jedoch vorzuziehen, dass die Wärmepresse auf eine Temperatur von 330° F. eingestellt wird und dass der Druck für 90 Sekunden ausgeübt wird. Abb. 1 ist eine perspektivische Ansicht, die ein Textil veranschaulicht, das auf einem digitalen Tintenstrahldrucktisch platziert ist; Foliendruck funktioniert sehr gut in Kombination mit Siebdruck. Leider wurden keine akzeptablen Klebstoffe entwickelt, die mit vorhandenen Inkjet-Druckköpfen betrieben werden. Daher besteht ein erheblicher Bedarf an einem Verfahren zum Bedrucken eines Folienbildes auf Textilien, das mit dem Inkjetdruck eines Klebstoffs durchgeführt werden kann. Derzeit ist Siebdruck die häufigste Methode für den Textildruck.

Es gibt zwei Arten von Siebdruck, nämlich Denerrotationssiebdruck und Flachbettsiebdruck. Für den Siebdruck besteht ein Sieb aus einem Stück porösem, fein gewebtem Gewebe namens “Mesh”, das über einen Rahmen aus Aluminium oder Holz gespannt ist. Ursprünglich wurden Frauenhaare verwendet, um einen gewebten Bildschirm zu erstellen. Danach wurde Seide gewebt, um ein Siebgitter zu machen. Dies führte dazu, dass der Siebdruck oft als “Seidendruck” bezeichnet wurde. Derzeit wird das Netz aus von Menschen handhabenden Materialien wie Stahl, Nylon und Polyester gewebt. Um ein Muster zu erstellen, werden Bereiche des Bildschirms mit einem nicht durchlässigen Material abgedeckt, um eine Schablone zu bilden. Diese Schablone ist ein negatives Bild des Zu druckenden Bildes, da die offenen Räume freiwerden, wenn Tinte für die Anwendung in einem Fabric durchlaufen werden kann. Tinte wird auf dem Bildschirm platziert und eine Füllleiste, die auch als Überflutungsleiste bezeichnet wird, drückt die Tinte, um die Netzöffnungen zu füllen. Der Bediener drückt dann eine Klinge, um das Netz auf ein Gewebe zu drücken und zwingt die Klinge auf die Rückseite des Bildschirms.

Die Tinte innerhalb des Netzes wandert durch eine Kapillarwirkung in einer Menge proportional zur Dicke des Netzes zum textilen Substrat. Vorteilhafterweise kann der Bildschirm nach jedem Gebrauch wiederverwendet werden. Darüber hinaus kann der Bildschirm, sobald das Design nicht mehr benötigt wird, für die Verwendung einer alternativen Schablone zurückgefordert werden. In einem anderen Aspekt der Erfindung, während des Schritts des Druckens eines schweren Farbpfads, wird eine Vielzahl von Farben auf die weiße Unterbasis gedruckt. Die bevorzugten Farben verändern das Aussehen der darüber liegenden Folie, um das Aussehen zu bieten, dass die Folie von einer Vielzahl von Farben ist. Nachdem die schwere Farbschicht gedruckt wurde, wird das Textil auf einen Wärmepresstisch gelegt. Anschließend wird Folientransferpapier über der Farbgrafik positioniert, die auf dem Textil gedruckt wurde. Zu diesem Zweck ist die Folie vorzugsweise geschnitten und leicht größer als die Grafik und die Folie wird seitlich auf dem gedruckten Farbbild des Textils positioniert.

Folientransferpapier ist leicht aus einer Vielzahl von Quellen in den Vereinigten Staaten erhältlich, wie für Siebdruckanwendungen verwendet. Es wird jedoch bevorzugt, dass für die vorliegende Erfindung Folien mit einer Dicke von 16 Mikrometern oder weniger verwendet werden. Nachdem das Folientransferpapier an Ort und Stelle positioniert wurde, wird vorzugsweise ein sauberes Blatt Pergamentpapier auf der Folie positioniert. Die Wärmepresse wird bei ca. 330° F aktiviert.

Wonderful Egypt Tours

  •   El Lebeny Axis, Al Haraneyah, Giza Egypt

  •    Mobile: +02 0109 904 9501

  •    Mail: [email protected]

CONTACT US NOW

[contact-form-7 404 "Not Found"]

See Reviews On

© Copyright 2019 to WONDERFUL EGYPT TOURS